Rechtsanwalt Daniel Frühauf. Herzlich Willkommen auf meiner Internetseite.

Daniel_Frühauf

Der Service der Kanzlei Daniel Frühauf:

Ich berate und vertrete Sie vor allen Straf- und Verwaltungsgerichten. Ebenso nehme ich Ihre Interessen vor den Ausländerbehörden, den Einbürgerungsstellen und weltweit bei den Deutschen Botschaften wahr.

Ich bin spezialisiert auf die Rechtsgebiete:

  • Aufenthaltsrecht und Ausländerrecht (u.a. Familienzusammenführung, Kindernachzug, Arbeitsgenehmigung, selbständige Tätigkeit, Niederlassungserlaubnis, Studium, Ehegattennachzug, Schengenvisum, )
  • Staatsangehörigkeitsrecht (u.a. Einbürgerung, Beibehaltungsgenehmigung)
  • Strafrecht (Strafverteidigung)
    (genaue Aufstellung  unter  Aktuelle Rechtsgebiete)

Wie kommen Sie mit mir ins Gespräch?

Sie können mit mir telefonisch oder per E-Mail Kontakt aufnehmen und einen persönlichen Beratungstermin mit mir vereinbaren. Natürlich kann ich Ihnen auch eine telefonische Beratung anbieten.

Rechtsanwaltsgebühren:

Ich berechne meine Tätigkeiten nach den Vorschriften des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes (RVG).

Aktuelle Informationen:

Aktuelle Informationen zu den Themen Aufenthaltsrecht, Staatsangehörigkeitsrecht und Strafrecht (siehe  „Letzte Posts“ und „Kategorien“) finden Sie in dem von mir verfassten Blog.

 

Kontakt:

Daniel Frühauf, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht
Töngesgasse 23-25 (Stadtmitte, nähe Hauptwache)
D-60311 Frankfurt am Main
Telefon: 069-29 40 36
Mobil: 0179-52 57 533
Telefax: 069-29 36 19
E-Mail: kontakt@rechtsanwalt-fruehauf.de

 

81 Gedanken zu “Rechtsanwalt Daniel Frühauf / Frankfurt am Main

  1. Hallo,
    in einem solchen Fall muß nachgewiesen werden, dass eine Behandlung im Heimatland nicht möglich ist. In der Regel wird dafür ein Stellungnahme der Deutschen Botschaft vorliegen müssen. Natürlich muss ein Krankenversicherungsschutz für Deutschland bestehen.
    Mit freundlichen Grüßen aus Frankfurt am Main
    Daniel Frühauf
    Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht
    Weitere Tätigkeitsschwerpunkte: Aufenthaltsrecht, Einbürgerungen,

  2. Hallo Herr Anwalt ich habe eine Frage oder eine bitte besser gesagt ich war mit meinen Eltern 2011 im Libanon nicht meine leiblichen Eltern als meine Eltern im Libanon starben im Bürgerkrieg und wir dann 1985 nach Deutschland kamen adoptierte uns in Deutschland meine Älteste Schwester und Schwager von da an war ich und meine Geschwister rechtskräftig ihre Kinder wir flogen 2011 in den Libanon um Urlaub zu machen kurz bevor wir nach Deutschland zurück wollten gab es einen Volkan Ausbruch und der legte gesamt Europa larm so das wir nicht reisen konnten ich bin eingebürgert für mich gab es kein Problem aber meine Eltern haben nur die libanesische Einbürgerung und ihr deutsches Aufenthalts Titel war abgelaufen und nun kämpfe ich seid fast 5 Jahren damit das ich meine Eltern nach Deutschland bekomme aber keiner will mir hören und die Ausländer Behörde in Aachen meinte ihre Eltern haben wir ich betone wir abgemeldet weil wir sie nicht mehr gefunden haben die Wohnung wurde aufgelöst vom Eigentümer ob wohlver wüste das wir im Urlaub sind mittlerweile Überweise ich jeden Monat zwischen 300 und 500 Euro in den Libanon damit meine Eltern leben können geschweige von Medikamenten da meine Mutter sehr krank ist und an mehrer konische Krankheiten leidet und mein Vater mittlerweile an Prostata Krebs und es ist undenkbar im Libanon das zu behandeln allein durch den Betrag der Behandlung mein Vater hat hier in Deutschland gearbeitet steuern bezahlt und in die Renten Kasse mittlerweile ist mein Vater 65 un meine Mutter 60 es mus doch irgend einen weg geben mir zu Häfen wäre lieb wenn sie mir helfen können MFG EL Osman

  3. Gerne helfe ich Ihnen in der Angelegenheit weiter. Ich denke es gibt eine Möglichkeit. Bezieht Ihr Vater ausreichend Rente bzw. könnten Sie für Ihre Eltern eine Verpflichtungserklärung gegenüber der Ausländerbehörde abgeben? Teilen Sie mir bitte mit, welche Ausländerbehörde in der Angelegenheit zuständig ist.
    Mit freundlichen Grüßen aus Frankfurt am Main
    Daniel Frühauf
    Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht
    Weitere Tätigkeitsschwerpunkte: Aufenthaltsrecht, Einbürgerungen, Ausländerrecht

  4. Hallo. Mein fahl ist es so. Ich bin zu zeit arbeitschlos habe eine appartment zimmer, ich möchte meine frau und mein kind 11 monaten alt zu mir hollen
    Ich bin seit 17 jahren in deutschland habe auch meinstens gearbeitet und steuer betzahlt und noch dazu bin eingeburgert .
    Ist es geseztslich möglich das die zu mir kommen.

    Vielen dank

  5. Hallo Sami,
    um Ihnen helfen zu können benötige ich weitere Informationen. Setzen Sie sich bitte dazu mit mir in Verbindung.
    Mit freundlichen Grüßen aus Frankfurt am Main
    Daniel Frühauf
    Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht
    Tätigkeitsschwerpunkte: Aufenthaltsrecht, Einbürgerung, Ausländerrecht, Familienzusammenführung,
    Töngesgasse 23-25
    60311 Frankfurt am Main
    Telefon: +49 (0)69 -29 40 36
    Mobil: +49 179 52 575 33
    Telefax: +49 (0)69 – 29 36 19
    mailto:kontakt@rechtsanwalt-fruehauf.de
    Internet: http://www.rechtsanwalt-fruehauf.de

  6. Hallo Herr Frühaufsteher,
    Ich hätte gerne einen Information von Ihnen. Uns war meine Schwester ist seit 07/2015 verheiratet(türkei). Ihr Mann ist in der Türkei. Sie wollen einen Familienzusammensetzung in Deutschland machen. Meine Schwester kann leider nicht arbeiten weil sie schwanger ist. Mein Vater verdient aber relativ gut. Er will für meine Schwester und ihr Mann alles übernehmen. Unterhalt, Wohnung etc. Der Mann von meiner Schwester hat in der Türkei alles erledigt(Kurs, konsulat) die Papiere von ihm sind schon in Ausländerbehörde angekommen. Können Sie mir bitte sagen ob es so möglich ist das er kommen kann?
    Bitte um eine Antwort
    Danke

  7. Sehr geehrter Herr Frühauf,

    ich hätte eine Frage vorab: vertreten Sie auch Mandaten die, für die Deutsche Staatsbürgerschaft zwar eine Einbürgerungszusicherung hatten, aber dennoch noch in der Schwebe sind ob sie Eingebürgert werden? Wenn ja/ trifft das auf mich zu.

    Leider bin im Einbürgerungsverfahren arbeitslos (nicht verschuldet) geworden und beziehe ALG Leistungen für unsere Bedarfsgemeinschaft, trotz das ich jetzt wieder im Arbeitsverhältnis stehe zwar nur befristet, gibt es keine Reaktionen oder ein deutliches Signal von der Behörde, es wurde zwar viel Argumentiert aber passiert ist bis jetzt seit gut 7 Monaten seitens der Behörde nichts.

    In wie weit können Sie mir in dieser Angelegenheit helfen und ist eine Beratung in Ihrer Kanzlei möglich?

    In der Hoffnung dass Sie mir Helfen können wäre ich Ihnen außerordentlich dankbar.

    Mit freundlichen Grüßen

  8. Hallo,
    mein Ehemann hat am 06.10.2015 einen Antrag zweck Familienzusammenführung gestellt. am 08.12.2015 habe ich alle von mir geforderte unterlagen bei der AB vorgelegt und im Anschluss ein interview gemacht. Die MA meinte alle wäre ok, sie würde sich melden, fall sie noch was brauchen würde, sonst würden wir direkt von der Konsulat hören. nach 2 Wochen habe ich mich bei Ihr gemeldet, da wir da immer keine Antwort hatten und Sie sagte es liegt noch in der Bearbeitung. nach ein Monat bekam ich die gleiche Antwort. Ende Januar, wurde dann mein Ehemann zu einem 2.Interview gebeten. Dies fand am 1.02.16 statt und bis Heute hatten wir nichts gehört. Ich war heute bei der AB und die MA sagte wieder dasselbe, ich soll Geduld haben. Sie würde sich melden sobald wir daran sind.
    Was würden Sie mir in diese Situation empfehlen? Ich bin Ausländerin. Ich habe hier studiert und arbeite seit ca.2 Jahre.

    Vielen Dank im Vorraus
    Tekombou

  9. Hallo,
    bitte teilen Sie mir noch mit, welche Deutschen Botschaft und welche Ausländerbehörde in dem Verfahren involviert sind.
    Mit freundlichen Grüßen aus Frankfurt am Main
    Daniel Frühauf
    Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht
    Tätigkeitsschwerpunkte: Aufenthaltsrecht, Einbürgerung, Ausländerrecht, Familienzusammenführung,
    Töngesgasse 23-25
    60311 Frankfurt am Main
    Telefon: +49 (0)69 -29 40 36
    Mobil: +49 179 52 575 33
    Telefax: +49 (0)69 – 29 36 19
    mailto:kontakt@rechtsanwalt-fruehauf.de
    Internet: http://www.rechtsanwalt-fruehauf.de

  10. Hallo,
    tatsächlich ist es so: wenn Sie unverschuldet arbeitslos geworden sind (zB durch eine betriebsbedingte Kündigung) müssen Sie noch nachweseisen, dass Sie sich ausreichend um einen neuen Arbeitplatz kümmern. Ich schlage vor, wir vereinbaren eine persönliches Beratungsgespräch in meiner Kanzlei.
    Mit freundlichen Grüßen aus Frankfurt am Main
    Daniel Frühauf
    Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht
    Tätigkeitsschwerpunkte: Aufenthaltsrecht, Einbürgerung, Ausländerrecht, Familienzusammenführung,
    Töngesgasse 23-25
    60311 Frankfurt am Main
    Telefon: +49 (0)69 -29 40 36
    Mobil: +49 179 52 575 33
    Telefax: +49 (0)69 – 29 36 19
    mailto:kontakt@rechtsanwalt-fruehauf.de
    Internet: http://www.rechtsanwalt-fruehauf.de

  11. Hallo, ist Ihre Schwester deutsche Staatsangehörige bzw. erhält das Kind die deutsche Staatsangehörigkeit?
    Darauf kommt es an. Eine Verpflichtungserklärung eines Dritten im Rahmen des Familiennachzuges wird in der Regel von der ABH nicht anerkannt.
    Mit freundlichen Grüßen aus Frankfurt am Main
    Daniel Frühauf
    Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht
    Tätigkeitsschwerpunkte: Aufenthaltsrecht, Einbürgerung, Ausländerrecht, Familienzusammenführung,
    Töngesgasse 23-25
    60311 Frankfurt am Main
    Telefon: +49 (0)69 -29 40 36
    Mobil: +49 179 52 575 33
    Telefax: +49 (0)69 – 29 36 19
    mailto:kontakt@rechtsanwalt-fruehauf.de
    Internet: http://www.rechtsanwalt-fruehauf.de

  12. Hallo
    Ich komme aus Slowakei EU und ich wohnen in Deutschland seit 10 Jahre. Ich hab drei Kinder dir jüngste Tochter hat deutsche Pass.Mir interessiert das darf wir weite wohnen in Deutschland wenn gibt keine EU mehr.Ich und die zwei Kinder haben wir berechtigt.
    Mit freundlichen Grüßen

  13. Hallo Herr Frühaufsteher,
    ich habe Ihnen am 15.02.2016 kurz meinen Fall erläutert. Mein Mann hat ein Visum am 06.10.2015 zweck Familienzusammenführung in der Deutsche Botschaft in Kamerun beantragen. Ich habe seit Anfang Dezember alle Unterlage in der Ausländerbehörde in Duisburg abgegeben. Es wurde bis heute keine Entscheidung getroffen. Anfang März wurde mir per email mitgeteilt, dass es keine weitere unterlagen von mit benötigt werden und den Antrag weiterhin in der Bearbeitung liegt und ich keine antworte mehr bekommen würde falls ich nochmals nach dem Stand fragen würde. Bei weiteren Anfrage sollte ich mich bei der deutsche Botschaft melden. Die Botschaft teilt uns aber mit, dass die auf die Entscheidung der Ausländerbehörde wartet. Ich arbeite seit 2 Jahren mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag.
    Es sind nun 6 Monate vergangen und wir bekommen kein Hinweis warum es so lange dauert. Was würden Sie uns bitte empfehlen?

    Mit freundlichen Grüßen

  14. Sehr geehrter Herr Frühauf,

    Mein sieben jährigen Sohn befindet sich in Kamerun.
    Am 28.03.2016 musste von Kamerun nach Deutschland ausreisen, leider wurde er von der kamerunische Polizei am Flughafen aufgehalten, weil sie den daueraufenthalt Erlaubnis den er in seinen Pass hat nicht erkannt haben.
    Ich habe versucht Kontakt mit der Botschaft dort aufzunehmen, leider ohne Erfolg.
    Ich war bei der zuständige Ausländerbehörde in meiner Stadt aber sie sagen dass sie mir nicht helfen können.
    Mein Sohn ist hier in Deutschland geboren und ist bisher noch nie von mir getrennt worden.
    Gibt es ein schnelleren Weg durch die deutsche Botschaft in Kamerun den ich gehen könnte?
    Ich habe die deutsche Staatangehörigkeit, kann es mir was helfen?
    Soll ich selber nach Kamerun fliegen?
    BITTE HELFEN SIE MIR !!!
    was soll ich tun?
    Bitte geben Sie mir mindestens eine Antwort. Ich bin ganz Verzweifelt, ich weiß nicht mehr was tun kann, denn versäumt er auch eine Menge in die Schule.

    Mit freundlichen Grüßen

  15. Hallo Herr Fruehauf.

    Ich würde gerne meinen Lebensabend in meinem Geburtsland verbringen. Beide Eltern waren deutsche Staatsangehörige, mein Vater Beamter und diente beim Militär. Ich bin in Berlin geboren und aufgewachsen, besuchte die Hauptschule bis 1965. Wahrend der Berlin Krise ergriff meiner Mutter die Panik und sie beantragte eine Auswanderung nach der USA. 1965 wanderte sie mit mir aus, ich war 15. Wir waren im Boston Konsulat gemeldet. Leider war ich im Pass meiner Mutter eingetragen und sie stellte nie einen Antrag für meinen eigenen Pass. Sie starb 1971, und ihr Pass ging verloren. Ich war immer noch deutscher Bürger. Stellte einen Antrag bei dem deutschen Konsulat auf eine eigenen Pass, und mir wurde mitgeteilt das es viele Monate dauern wird. Mein Vater litt aber an Krebs, und ich wollte ihn besuchen in Berlin. Trotzdem mein Vater Polizeibeamter war, in Berlin, und als Offizier im Krieg diente, also auf WASTg verzeichnet ist, wurde mir mitgeteilt vom Konsulatangestellten das es eine lange Wartezeit geben wird. Ich beantragte dann die Einbürgerung bei der USA um meinen Vater in West-Berlin besuchen zu können. Nach Heirat und Kindern und Vertrauensjob in meinem Beruf musste ich die US Staatsangehörigkeit behalten. Damals gab es keine Doppelstaatsangehörigkeit. Gibt es eine Möglichkeit auf eine Einbürgerung für mich, ohne die US Staatsangehörigkeit abzugeben? Ich erhalte Rente, Pension, und habe Vermögen mich selbst zu unterhalten, und eine ExPat Krankenversicherung zu halten. Ich diente auch nie im US Militär. Wenn es eine Möglichkeit gäbe, dann würde ich gerne ihre Kanzlei engagieren.

    Hochachtungsvoll
    Lutz Petzold

  16. hallo ich habe eine Frage es geht um meinen schwester sie hat mal vor 25 jahren in Deutschland gelebt sie hat die Deutsche schule besucht grund und die haubtschule 9 jahre .Gibt es einen Möglichkeit das sie wieder hier in Deutschland kommen kann.1989 hat sie in türkei geheiratet mit 17 jahren ,Jetzt ist sie inzwischen 42 jahre alt .Gips eine Möglichkeit wenn ich einen Verpflichtungserklärun für meinen Schwester Stelle .Und die volle Verantwortung übernehme .Durch meinen Eigentum Mehrfamilienhaus ,und ihr festen Arbeitsvertrag zuschicken .Wenn sie mir die Fragen beantworten können würden ich sehr Dankbar MFG: SEN

  17. Hallo Herr Frūhauf,
    Mein Mann hat im Dezember 2015 ein visum fūr eine Familiemzusammenführung in der deutschen botschaft im kosovo beantragt leider kam bis jetzt noch keine antowort zu dem arbeite ich momentan nur geringfūgig. Mein vater wūrde fūr unseren unterhalt sorgen, ist sowas möglich oder muss ich erst 6 monate vollzeit beschäftigt sein um ihm das vizum zu schicken.
    Mit freundlichen grūßen

  18. Sehr geehrter Herr Frühauf,
    ein Iranischer Bekannter von mir (30 Jahre alt) wird in Frankfurt im Krankenhaus wegen einer Krebserkrankung behandelt. Der junge Mann ist also schwer krank und ganz allein in Deutschland, kann kaum Deutsch oder Englisch. Seinen Eltern wurde ein Visum verweigert. Was kann man tun, um einen Krankenbesuch der Eltern doch noch zu ermöglichen, an wen könnte ich mich beispielsweise wenden. Die Eltern sprechen nur persisch.
    Danke im Voraus.

  19. Hallo,
    die Eltern benötigen ein Visum von der Deutschen Botschaft. Sie werden sicher nachweisen müssen, dass Sie auch gewillt sind, wieder rechtzeitig zurück zu kehren. Das wird unter dem Begriff „Rückkehrbereitschaft“ geprüft.
    Der Zweck des Visums sollte eine Krankenbesuch bei einem Familienangehörigen sein. § 7 Absatz 1 AufentHG.
    Gerne helfe ich Ihnen bei der Angelegenheit.
    Mit freundlichen Grüßen aus Frankfurt am Main
    Daniel Frühauf
    Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht
    Tätigkeitsschwerpunkte: Aufenthaltsrecht, Einbürgerung, Ausländerrecht, Familienzusammenführung,
    Töngesgasse 23-25
    60311 Frankfurt am Main
    Telefon: +49 (0)69 -29 40 36
    Mobil: +49 179 52 575 33
    Telefax: +49 (0)69 – 29 36 19
    mailto:kontakt@rechtsanwalt-fruehauf.de
    Internet: http://www.rechtsanwalt-fruehauf.de

  20. Hallo,
    wenn Ihr Mann schon einen Arbeitgerber kennt, soll dieser ihm bereits jetzt einen Entwurf eines Arbeitsvertrages ausstellen. Dieser soll dann der Botschaft bzw. der zuständingen Ausländerbehörde vorgelegt werden.
    Mit freundlichen Grüßen aus Frankfurt am Main
    Daniel Frühauf
    Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht
    Tätigkeitsschwerpunkte: Aufenthaltsrecht, Einbürgerung, Ausländerrecht, Familienzusammenführung,
    Töngesgasse 23-25
    60311 Frankfurt am Main
    Telefon: +49 (0)69 -29 40 36
    Mobil: +49 179 52 575 33
    Telefax: +49 (0)69 – 29 36 19
    mailto:kontakt@rechtsanwalt-fruehauf.de
    Internet: http://www.rechtsanwalt-fruehauf.de

  21. Hallo Herr Petzold.
    aus meiner Sicht besteht die Möglichkeit. Es gibt für ehemalige Deutsche, die die us-amerikanische Staatsangehörigkeit angenommen haben und lange in den USA leben einige Privilegien.Auch in Hinblick auf die Beibehaltungsgenehmigung.
    Gerne helfe ich Ihnen in der Sache.

    Mit freundlichen Grüßen aus Frankfurt am Main
    Daniel Frühauf
    Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht
    Tätigkeitsschwerpunkte: Aufenthaltsrecht, Einbürgerung, Ausländerrecht, Familienzusammenführung,
    Töngesgasse 23-25
    60311 Frankfurt am Main
    Telefon: +49 (0)69 -29 40 36
    Mobil: +49 179 52 575 33
    Telefax: +49 (0)69 – 29 36 19
    mailto:kontakt@rechtsanwalt-fruehauf.de
    Internet: http://www.rechtsanwalt-fruehauf.de

  22. Hallo, ein Recht auf Wiederkehr sehe ich aufgrund des Alters und der langen Abwesenheit nicht. Es geht nur über eine aktuellen neune Aufenthaltszwck.
    Mit freundlichen Grüßen aus Frankfurt am Main
    Daniel Frühauf
    Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht
    Tätigkeitsschwerpunkte: Aufenthaltsrecht, Einbürgerung, Ausländerrecht, Familienzusammenführung,
    Töngesgasse 23-25
    60311 Frankfurt am Main
    Telefon: +49 (0)69 -29 40 36
    Mobil: +49 179 52 575 33
    Telefax: +49 (0)69 – 29 36 19
    mailto:kontakt@rechtsanwalt-fruehauf.de
    Internet: http://www.rechtsanwalt-fruehauf.de

  23. Hallo, ich gehe davon aus, dass die EU und die Freizügigkeitsberechtigung noch lange bestehen bleibt. Machen Sie sich deswegen keine Sorgen.
    Mit freundlichen Grüßen aus Frankfurt am Main
    Daniel Frühauf
    Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht
    Tätigkeitsschwerpunkte: Aufenthaltsrecht, Einbürgerung, Ausländerrecht, Familienzusammenführung,
    Töngesgasse 23-25
    60311 Frankfurt am Main
    Telefon: +49 (0)69 -29 40 36
    Mobil: +49 179 52 575 33
    Telefax: +49 (0)69 – 29 36 19
    mailto:kontakt@rechtsanwalt-fruehauf.de
    Internet: http://www.rechtsanwalt-fruehauf.de

  24. Hallo, bitte teilen Sie mir mit, ob Ihr Kind mittlerweile wieder in Deutschland ist.
    Mit freundlichen Grüßen aus Frankfurt am Main
    Daniel Frühauf
    Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht
    Tätigkeitsschwerpunkte: Aufenthaltsrecht, Einbürgerung, Ausländerrecht, Familienzusammenführung,
    Töngesgasse 23-25
    60311 Frankfurt am Main
    Telefon: +49 (0)69 -29 40 36
    Mobil: +49 179 52 575 33
    Telefax: +49 (0)69 – 29 36 19
    mailto:kontakt@rechtsanwalt-fruehauf.de
    Internet: http://www.rechtsanwalt-fruehauf.de

  25. Hallo Herr Frūhauf,
    Ich habe Ihnen schon einmal geschrieben es ging um meinen Mann der im Kosovo lebt. Mittlerweile bin ich Vollzeit beschäftigt jedoch habe ich das Problem das meim Mann schon seit dezember 2015 auf einen Termin wegen einer Familienzusammenfūhrung zum vorsprechen bei der deutschen Botschaft im
    Kosovo wartet . Es hiess das es circa noch einen Monat dauert bis ihm ein Datum zum vorsprechen mitgeteilt wird jedoch dauert das wieder Monate bis ihm ein Vizum ausgestellt wird, was kann ich tun um dies zu beschleunigen bei der Botschaft. Des weiteren habe ich gesundheitliche Probleme und wūrde gerne deshalb meinen Mann nach Deutschland holen soll ich dies der Botschaft mit teilen bekomme ich dadurch Vorrang
    ich danke Ihnen im voraus MfG

  26. Hallo.

    ich hab mal eine frage ich bin seit 2013 hier in Deutschland , bin verheiratet gewesen mit ein Albaner und hab damals ein vizum bekommen für zwei jahre , ich hab nur 10 monate mit ihm gelebt , dan haben wir uns getrent und am 25,02.2015 hab da dan einde Duldung bekommen zum zweck weil ich da mit ein Deutschen zusammen war bis wir die papiere fertig hatten um zu heiraten .
    Am 27.05.2015 hab das vizum bekommen für einen jahr, und jetzt leben wir getrennt aber noch nicht geschieden.Ich arbeite an der kasse und hab ein umbefristiges Arbeitsvertrag.
    Meine frage an ihn ist hab ich die möglichkeit hier in Deutschland zu bleiben oder ein eigenes Vizum zu haben..?
    wäre sehr dankbar wenn sie mir antworten können.
    MFG
    Shqipe

  27. Sehr geehrter Herr Rechtanwälter Daniel Frühauf,
    zuerst darf ich mich kurz vorstellen. Mein Name ist Nguyen, Le Tuan. Ich bin ein ausländischer Student. Ich studiere zurzeit 2 Studiengänge BWL und VWL (Doppelstudium) an der Uni Marburg.
    Mein Aufenthaltserlaubnis ist für BWL-Studiengang. Wie ich wusste, bei einem Studiengang der Durschnittstudiendauer nicht mehr als 3 Semestern überschritten wird. Bei BWL-Studiengang an der Uni Marburg beträg der Durschnittstudiendauer 7 Semester, bedeudet dann 10 Semester für BWL-Studiengang beim ausländischen Gesetz. Im 10. Fachsemester (Wintersemester) wurde ich aber noch einen Studiengang VWL zugelassen und ich habe dann so viel VWL-Module gemacht, also 60 Leistungspunkte nur in einem Semester. Das ist der Grund, warum ich den Studiengang BWL noch nicht abgeschlossen habe. Jetzt möchte ich Antrag zur Verlängerung meiner Aufenthalterlaubnis für noch 2 Semester, also 11. und 12.Fachsemester mit Ausländerbehörde Marburg-Biedenkopf stellen und habe auch die Bestätigung von Uni Marburg, dass ich nur 2 Module und Bachelorarbeit (24 Leistungspunkte) zum Abschluss des BWL-Studiengangs und nur 1 Seminar und Bachelorarbeit zum Abschluss des VWL-Studiengangs (18 Leistungspunkte) habe und bis zum 12.Fachsemestern beide Studiengänge abschließen kann. Können Sie mir sagen, ob diese Situation für Verlängerung meiner Aufenthalterlaubnis gut aussieht und wenn es Problem gibt, können Sie mir helfen?
    Mit freundlichen Grüßen
    Nguyen, Le Tuan

  28. Hallo Herr Frühauf,

    ich bin ursprünglich aus Kamerun und vor kurzem eingebürgert worden. Meine Eltern wohnen beide immernoch in Kamerun. Vor meiner Einbürgerung haben Sie immer ein 3 monatiges Visum bekommen. Gern hätte ich, dass Sie einen langzeit Visum oder Aufenthalt bekommen, damit Sie mich jederzeit besuchen können bzw. einfach zwischen Kamerun und Deutschland einreisen.

    Besteht die Möglichkeit, einen solchen Aufenthalt für meine Eltern zu beantragen bzw. würde sowas überhaupt geben?

    Vielen Dank im voraus

  29. @ Carl
    Hallo, der Nachzug der Eltern zu ihren erwachsenen Kindern ist nur in Ausnahmefällen möglich. Es muss das Vorliegen einer unzumutbaren Härte nachgewiesen werden.
    Was für Sachverhalte wiw den Ihren normalerweise vorgesehen ist, ist die Beantragung eines Dauervisums mit einer Gültigkeit von 1-3 Jahren. Ihre Eltern können sich dann in einem Zeitraum von 90 Tagen innerhalb von 180 Tagen in Deutschland aufhalten.
    Gerne beantworte ich Ihnen weitere Einzelheiten in einem persönlichen Beratungsgespräch.
    Mit freundlichen Grüßen aus Frankfurt am Main Rechtsanwalt Daniel Frühauf Tätigkeitsschwerpunkte Aufenthaltsrecht, Ausländerrecht, Familienzusammenführungen, Einbürgerungen Beibehaltungsgenehmigungen Strafrecht
    E-Mail: Kontakt@Rechtsanwalt-Fruehauf.de,

  30. Hallo,
    Ihre Nachricht habe ich erhalten.
    Mit freundlichen Grüßen aus Frankfurt am Main
    Daniel Frühauf
    Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht
    Tätigkeitsschwerpunkte: Aufenthaltsrecht, Einbürgerung, Ausländerrecht, Familienzusammenführung,
    Töngesgasse 23-25
    60311 Frankfurt am Main
    Telefon: +49 (0)69 -29 40 36
    Mobil: +49 179 52 575 33
    Telefax: +49 (0)69 – 29 36 19
    mailto:kontakt@rechtsanwalt-fruehauf.de
    Internet: http://www.rechtsanwalt-fruehauf.de

  31. @Shqipe
    Hallo, Wenn Sie jetzt mit einem Deutschen verheiratet sind haben sie die Möglichkeit auf eine Aufenthaltserlaubnis.
    Wenn Sie jetzt alleine leben sollten, haben sie zumindest aus der Ehe kein eigenständiges Aufenthaltsrecht erworben. Normalerweise wird es dann schwierig ein eigenes Recht geltend zu machen und in Deutschland bleiben zu können. Das müsste man im Einzelfall noch einmal genau prüfen.
    Mit freundlichen Grüßen aus Frankfurt am Main
    Daniel Frühauf
    Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht
    Tätigkeitsschwerpunkte: Aufenthaltsrecht, Einbürgerung, Ausländerrecht, Familienzusammenführung,
    Töngesgasse 23-25
    60311 Frankfurt am Main
    Telefon: +49 (0)69 -29 40 36
    Mobil: +49 179 52 575 33
    Telefax: +49 (0)69 – 29 36 19
    mailto:kontakt@rechtsanwalt-fruehauf.de
    Internet: http://www.rechtsanwalt-fruehauf.de

Kommentar hinterlassen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

benötigt